09.04.2019

Leserbrief: “Mehr Vertrauen in die Friedberger Jugend”

Zum Artikel “Stadt lobt die Tiefgaragenparty” vom 06.04.2019 verfassten Dominik Lichtenstern und Ulrike Sasse-Feile folgenden Leserbrief, der in der Ausgabe der Friedberger Allgemeinen vom 09.04.2019 abgedruckt wurde:

“Dem positiven Fazit von Stadtverwaltung, Polizei und Rettungsdiensten zur diesjährigen Tiefgaragenparty kann man sich nur anschließen. Die Verantwortlichen des Jugendclubs um Markus Hupfauer, Luca Aschenbrenner und die vielen freiwilligen Helfer haben gezeigt, dass sie zur verlässlichen und verantwortungsvollen Zusammenarbeit fähig sind. Es war die richtige Entscheidung die Organisationshoheit, inklusive der Neugestaltung der Getränkeauswahl, in die Hände derjenigen zu geben für die die Tiefgaragenparty auch gedacht ist: Die Friedberger Jugend!

Manch ein Skeptiker mag in kleineren „Schönheitsfehlern“ rund um die Veranstaltung Anlass zur Kritik sehen. Diese lagen jedoch sämtlich entweder nicht im Einflussbereich der Organisatoren („Vorglühen“ einiger Gäste) oder können durch einfache Maßnahmen (Kontrollschwierigkeiten durch verwässerte Farbstempel) für die Zukunft optimiert werden.

Alles in allem hat der Jugendclub seine Zweifler eines Besseren belehrt und gezeigt: Auf die Friedberger Jugend ist Verlass! Nicht nur die Stadtverwaltung und andere Akteure, auch die Stadtgesellschaft darf ihrem Nachwuchs ruhig mehr zutrauen. Dessen Engagement offenbart viel Potential. Der diesjährige „Probelauf“ stimmt positiv für die Zukunft der Tiefgaragenparty und lässt auch die Vorfreude auf andere von den Jugendlichen selbstbestimmt organisierte Events steigen. Freuen wir uns auf das Südufer-Festival 2020!”